Anpassung an den Klimawandel – die Energieregion Weiz-Gleisdorf geht als KLAR! in die Umsetzung

(c) Iris Bloder Photography

Die Energieregion Weiz-Gleisdorf startet Anfang Mai mit ihren 12 Gemeinden in die zweijährige Umsetzungsphase als Klimawandel-Anpassungs-Modellregion – kurz „KLAR!“. Dabei werden 12 Maßnahmen zur gesamtregionalen Anpassung an den Klimawandel mit einem Gesamtbudget von 153.400 Euro umgesetzt. Gefördert wird das Projekt zu 75 % vom Klima- und Energiefonds.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist der Klimawandel ein akutes Thema. Forschungsergebnisse zeigen, dass aufgrund des Fortschritts dieser Problematik, selbst bei einer sofortigen Reduktion der klimarelevanten Emissionen mit unvermeidbaren Folgen zu rechnen ist. Hiervon können wir uns bereits heute selbst überzeugen: lange Trockenperioden, häufigere Hitzewellen, zunehmende Starkregenereignisse und Schneearmut prägen die Wetterberichte.

Dass wir uns als Region auf diese Folgen vorbereiten und entsprechende Maßnahmen zur Anpassung ergreifen müssen, war uns bereits früh klar. Bereits 2017 starteten wir deshalb als eine der ersten Regionen Österreichs als KLAR! mit einer Kampagne zur Bewusstseinsbildung und der Erarbeitung eines Anpassungskonzepts.
Erwin Eggenreich
Obmann Energieregion Weiz-Gleisdorf

Die aktuelle Projektphase dauert 24 Monate und wird seitens des Klima- und Energiefonds finanziell unterstützt.

In den nächsten zwei Jahren werden wir dieses Konzept mit Leben füllen und dabei 12 Maßnahmen mit einem Gesamtbudget von 153.400 Euro umsetzen. Hierzu konnten wir eine Förderung des Klima- und Energiefonds in Höhe von 115.000 Euro in die Region holen.
(c) Karl Schrotter
Christoph Stark
Obmann-Stv. Energieregion Weiz-Gleisdorf

Die Inhalte der Maßnahmen sind breit gestreut und reichen unter anderem von der Optimierung des regionalen Wasserhaushalts, über die Schaffung von versickerungsfähigen Parkplätzen und grünen Dächern bis hin zur Erweiterung des Förder- und Beratungsangebots. Aber auch die Bewusstseinsbildung kommt nicht zu kurz. So wird es ein spezielles Klimawandel-Puppentheater für Jung und Alt geben und gemeinsam mit regionalen Schulen wird ein besonderes Klimawandel-Buch gestaltet.

Die Koordination der KLAR! wird Christian Hütter, Manager der Klima- und Energie-Modellregion Weiz-Gleisdorf, übernehmen.

Die Schwerpunkte Klimaschutz und Klimawandelanpassung ergänzen sich ideal. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe zur Stärkung der Klimafitness unserer Region.
(c) Karl Schrotter
Christian Hütter
Manager KLAR! Weiz-Gleisdorf

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms »KlimawandelAnpassungsModellRegionen« durchgeführt.