Photo Days 2018 & KEM

Ask your doctor about the most recent guidelines for treatment and follow them as closely as possible. The head, neck and upper back of the female are sildenafil 1a pharma online kaufen Kashiwa brown and mottled with black; her head is darker on top, her wings are duller, and the breast of the male is duller. In this case, treatment with this medicine should be continued for at least another 2 weeks.

It is important that the dosage of your prednisolone is not less than 1 milligram (mg) every 6 hours as a daily dosage for adults with asthma. Drug manufacturer generic name, brand name, generic equivalent, generic viagra zum kauen nefariously brand name, drug manufacturer. In this chapter, we review the major drugs used for pain management and the most commonly used combinations and dosage forms.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr werden die Photo Days auch 2018 wieder durchgeführt – dieses Mal in der Energieregion Weiz-Gleisdorf und dem Almenland. Somit wird das Zusammenwachsen der beiden Regionen auch fotografisch festgehalten. Die Sieger erwarten tolle Preise im Gesamtwert von rund 6.000 Euro. Diese Photo Days 2018 sind bereits eine Maßnahme der Energieregion Weiz-Gleisdorf als Klima- und Energie-Modellregion (KEM), die seit April 2018 durchgeführt wird. Mit dem Projektnamen „Energieregion Weiz-Gleisdorf 2.0“ werden 13 Maßnahmen zum Thema Klimaschutz umgesetzt.

„Heuer sind in beiden Regionen die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen bei den Photo Days mitzumachen. Dieses Projekt macht auch unser Zusammenwachsen der beiden Regionen deutlich. Natürlich macht es Sinn der Zwei-Marken-Strategie treu zu bleiben, da im Hintergrund wichtige Themen verankert sind, jedoch können wir Schritt für Schritt unsere Gemeinsamkeiten gut ins ‚Bild‘ rücken“, ist NAbg. und Sprecher der beiden Regionen, Christoph Stark, überzeugt. Der Obmann des Almenlands, Erwin Gruber, freut sich: „Wenn wir es weiterhin schaffen, so tolle Projekte über die gemeinsame Region zu spannen, sind wir für die Zukunft und für LEADER 2021+ gut gerüstet.“

Jeder der eine Digitalkamera oder ein Smartphone hat und sich unter www.energieregion.at/photo-days/anmeldung oder in den Büros der Energieregion und des Almenlands in St. Ruprecht/Raab und Fladnitz/Teichalm anmeldet, ist dabei. Gepunktet kann in drei Kategorien werden: „Offene Klasse“ (für alle über 16 Jahre) „Youngsters“ (für Jugendliche 16 Jahre) und „Smartphones“. Sechs vorerst noch geheime Themen stehen für den Foto-Wettbewerb bereits fest. Das siebente Thema wird in den nächsten Wochen von der Facebook-Community gewählt werden (www.fb.com/energieregion).

Am 19. Juni 2018 werden alle Themen auf www.energieregion.at/photo-days/themen und www.almenland-energieregion.at veröffentlicht. Bis zum 2. Juli, 12 Uhr, haben die TeilnehmerInnen Zeit diese in kreativer Form ins Bild zu rücken. Alle bis zum Stichtag eingegangenen Bilder werden durch eine Fach-Jury bewertet. 

Die 24 Siegerbilder werden bei der großen Abschlussveranstaltung am 5. Juli ab 17.00 Uhr im neuen Gemeindezentrum Hofstätten/Raab ausgestellt und mit wunderschönen Preisen im Wert von rd. 6.000 Euro prämiert. „Zusätzlich wird an diesem Tag ein toller Überraschungspreis seitens der Gemeinde Hofstätten an der Raab verlost“, freut sich Bürgermeister und Hausherr Werner Höfler.

Neu ist in diesem Jahr auch der Bewerb, der es Profi-FotografInnen erlaubt, einzelne Themen bildhaft „in Szene zu setzen“. Gekürt wird der/die SiegerIn durch ein Online-Voting der LeserInnen auf der Homepage der „WOCHE“. Dem/der SiegerIn der Profis winkt eine Vorstellung in der Druckausgabe der „WOCHE“.

Die Photo Days 2018 sind bereits eine wichtige Maßnahme der Energieregion Weiz-Gleisdorf als Klima- und Energie-Modellregion (KEM), die im April 2018 neu gestartet ist. Der Obmann-Stv. der Energieregion erklärt hierzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses 3-jährige Projekt mit einem Gesamtvolumen von rund 280.000,00 Euro und einer Förderung in Höhe von 190.000,00 Euro bekommen haben. Die 13 Maßnahmen haben wir auf den bisherigen Erfahrungen aufgebaut und besonders auf eine regionale Vorgehensweise geachtet, sodass es diesbezüglich keine Einzel-Initiativen gibt.“

Der neue KEM-Manager, MMag. Christian Hütter, der bereits das LEADER-Projekt „Energiebilanz 1.0“ leitet, freut sich über den laut Jury österreichweit besten KEM-Antrag 2017 und meint: „Uns ist eine innovative Bewusstseinsbildung wichtig, um bisher auch nicht erreichte Menschen für das Thema zu begeistern. Weitere Schwerpunkte werden aber beispielsweise auch der Ausbau der regionalen E-Infrastruktur sowie eine sinnvolle Energie-Förderpolitik innerhalb der Region sein. Einen weiteren Fokus legen wir auch auf den intensiven Austausch mit der KEM Almenland.“

Hier geht es zur Homepage der Photo Days 2018

>> Photo Days 2018 <<

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms »Klima- und Energiemodellregionen« durchgeführt.