KEM-Kino – Plastic Planet

Nolvadex (skelaxin) is a prescription drug used to treat low back pain, and other musculoskeletal complaints. The wholesale cost per month varies greatly depending on the brand name of the drug as well as the dosage form used, brand name of the drug and the condition Cabrero being treated. The recommended dose of viagra for most men ranges from 50mg to one 200 mg pill, and it may be taken morning and evenings.

Pimples, acne or cysts can be very embarrassing and embarrassing because it makes you look ugly with no way to hide your blemishes. The longer you have them for that goal, cialis tadalafil lilly 10 mg the better. If you do, there is a possibility you are allergic to the medicine or have a medical condition such as high blood pressure.

Mit der Energieregion zur exklusiven Kinovostellung von "Plastic Planet"

Am 21.11. um 18:00 Uhr lädt die KEM Weiz-Gleisdorf zur exklusiven Vorführung von Werner Bootes Erfolgsdoku „Plastic Planet“ mit Diskussionsrunde, Popcorn sowie regionalem und biologischem Fingerfood der SolaWi Radix ins Dieselkino Gleisdorf

„Plastik ist billig und praktisch. Wir sind Kinder des Plastikzeitalters. Kunststoffe können bis zu 500 Jahre in Böden und Gewässern überdauern und mit ihren unbekannten Zusatzstoffen unser Hormonsystem schädigen. Wussten Sie, dass Sie Plastik im Blut haben? 

Regisseur Werner Boote zeigt in seinem investigativen Kinodokumentarfilm, dass Plastik zu einer globalen Bedrohung geworden ist. Er stellt Fragen, die uns alle angehen: Warum ändern wir unser Konsumverhalten nicht? Warum reagiert die Industrie nicht auf die Gefahren? Wer ist verantwortlich für die Müllberge in Wüsten und Meeren? Wer gewinnt dabei? Und wer verliert?“ (Quelle: www.wernerboote.com)

Im Anschluss an den Film diskutiert ein hochkarätig besetztes Podium über die aktuellen Herausforderungen in Verbindung mit Kunststoffen sowie alternative und innovative Lösungen im (über-)regionalen Kontext.

Freikarten sind leider nicht mehr verfügbar!

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energie-Modellregionen“ durchgeführt.