Klima- und Energie-Modellregion

Vorstellung der „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf“.

Die Energieregion ist seit 2013 eine von 91 Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) in Österreich.

Die Initiative des Klima- und Energiefonds unterstützt die KEMs finanziell dabei, langfristig von fossilen Energien unabhängig zu werden.
Hierzu sollen die regionalen Ressourcen genutzt und der Energiebedarf – mit einem klugen Mix aus Produktion von erneuerbaren Energien, Maßnahmen zur Energieeffizienz und intelligenter Steuerung – gedeckt werden.

KEM Weiz-Gleisdorf

Nähere Informationen zur KEM „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf“ finden sich nachfolgend.
Die einzelnen Aspekte können durch Klicken auf die Pfeile neben den einzelnen Kapitelüberschriften ausgeklappt werden.


Größe & Lage

Energieregion Weiz-Gleisdorf_Info Die KEM „Start-up-Energieregion Weiz-Gleisdorf“ umfasst die gesamte Energieregion.
D.h. die zwölf Energieregions-Gemeinden mit ihren über 45.000 EinwohnerInnen und einer Gesamtfläche von 285 km².

Ziele

Grundanliegen der KEM „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf“ ist es, die Region in Sachen Klimaschutz voranzutrieben.

In der bereits abgeschlossenen Konzeptphase stand die Erstellung eines Umsetzungskonzept im Vordergrund. In diesem wurden Maßnahmen zur Zielerreichung der KEM identifiziert und geplant.

In der aktuellen Umsetzungsphase will die Region innerhalb von zwei Jahren ihre bisherigen Aktivitäten und Leistungen als Klima- und Energie-Modellregion fokussieren, gezielt ausrichten und umsetzungsorientiere Strukturen verankern.

Maßnahmen / Projekte

Auf Basis des eigens erstellten Umsetzungskonzepts wurden in der KEM „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf11 unterschiedliche Klimaschutzmaßnahmen entlang von vier Entwicklungsachsen realisiert:

Energieregion mobil Energieakademie Energiemonitor Regionale Bewusstseinsbildung
  • Regionaler Mobilitätsdialog
  • Regionales Mobilitätskonzept für Jung und Alt
  • E-Car- und Carsharing
  • Vorrang sanfte Mobilität
  • EE² – Beratung
  • Expertenworkshop für best-practice
  • Vorbildhafte Pilotmaßnahmen in Gemeinden
  • Energiekataster
  • Veranstaltungen
  • Wissensplattform
  • Medienarbeit

Der Zwischen-Stand der einzelnen Projekte ist im Teilbericht festgehalten. Der Endbericht wird zeitnah veröffentlicht.

Darüber hinaus werden in der KEM „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf“ folgende Projekte umgesetzt:

Kontakt

Zur Sicherstellung der Umsetzung der gesetzten Ziele, der breitestmöglichen Durchdringung der Ergebnisse sowie zur dauerhaften Verankerung der gewonnener Erfahrungen ist in jeder Klima- und Energie-Modellregion ein/e Manager/in damit beauftragt, als kompetente, treibende Kraft vor Ort zu wirken.

In der KEM „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf“ ist aktuell DI Franz Kern mit dieser Aufgabe betraut.

Kontakt Modellregions-Manager (MRM)

KEM-Manager - DI Franz Kern

DI Franz Kern

Weizer Innovationszentrum
Franz-Pichler-Straße 30
8160 Weiz 

 8.00-17.00 Uhr
+43 (0)664 / 88 49 39 88

franz.kern[at]w-e-i-z.com

Rechtlich wird die KEM „Start up Energieregion Weiz-Gleisdorf“ durch die Energieregion Weiz-Gleisdorf GmbH nach Außen vertreten.
Gleichzeitig übernimmt die GmbH in Abstimmung mit dem MRM die Leitung sämtlicher Aktivitäten im Zusammenhang mi der KEM „Start-up-Energieregion Weiz-Gleisdorf“.

Kontakt Rechtsträger

Energieregion Weiz-Gleisdorf GmbH
Franz-Pichler-Straße 32
8160 Weiz
 +43 (0)664 / 88 44 73 73
 +43 (0)3172 / 603 4069
  info(at)energieregion.at

 

 


Diese Projekte werden aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der Klima- und Energie-Modellregion-Initiative durchgeführt.

SetWidth1024-klimafondspoweredbyRGB