e-CULT Energieregion Weiz-Gleisdorf

„e-CULT in der Energieregion – unsere Jugend testet elektrische Zweiräder auf Herz und Nieren“

Ausgestattet mit 50 Pedelecs und vier E-Rollern testen rund 100 SchülerInnen und Lehrlinge der Energieregion Weiz-Gleisdorf in einer achtmonatigen Testphase einspurige E-Fahrzeuge auf Herz und Nieren.

„e-CULT Energieregion Weiz-Gleisdorf zielt speziell auf SchülerInnen und Lehrlinge in der Altersgruppe von 16 bis 20 Jahre ab. Wir wollen erfahren, ob sich unsere Jugend mit elektrifizierten Zweirädern durch umfassende Testmöglichkeiten identifizieren können“, erläutert Erwin Eggenreich, Obmann der Energieregion Weiz-Gleisdorf und Bürgermeister der Stadtgemeinde Weiz, das Ziel des neuen Projekts.

Hierzu arbeitet die Energieregion Weiz-Gleisdorf mit regionalen Schulen, Jugendeinrichtungen und Lehrbetrieben zusammen und stattet rund 100 SchülerInnen und Lehrlinge mit 50 Pedelecs und vier E-Rollern aus. Diese testen die Jugendlichen von März bis Oktober 2016 kostenlos im Schul-, Berufs- und Freizeitverkehr. Im Rahmen von Workshops und zwei Veranstaltungen können sie sich darüber hinaus mit ausgewählten Aspekten der zweirädrigen E-Mobilität auseinandersetzen und ihre Geschicklichkeit im Umgang mit diesen Fahrzeugen unter Beweis stellen. Die erste Veranstaltung, eine E-Bergrallye, wird in der letzten Schulwoche (04.07.-07.07.2016) in der Gemeinde Naas stattfinden. Die Abschlussveranstaltung folgt nach Schulbeginn im Herbst 2016.

Begleitend werden innerhalb der Energieregion gemeinsam mit dem Projektpartner Sol-Energy an geeigneten Standorten Photovoltaik-Ladestationen zur kostenlosen Ladung von elektrischen Zweirädern errichtet.

„Abschließend wird ein Booklet erstellt, welches für SchülerInnen und Lehrlinge eine Entscheidungsgrundlage zur Beschaffung und Nutzung einspuriger E-Fahrzeuge darstellen wird“, so Christoph Stark, Obmann-Stv. der Energieregion Weiz-Gleisdorf und Bürgermeister der Stadtgemeinde Gleisdorf.

Mit der HTL Weiz, dem BG/BRG Weiz sowie dem Jugendzentrum aus:zeit und dem Unternehmen BT-Anlagenbau konnten bereits Partner gewonnen werden, die den Testfahrten entgegenfiebern. Anton Edl, HTL-Lehrer, konnte schon einige Schüler für e-CULT begeistern und erklärt: „Durch solche Projekte können unsere Jugendlichen im Alltag und während einer längeren Zeit die Fahrzeuge ausgiebig testen und sich ein Bild darüber machen. Dies trägt viel zur Bewusstseinsbildung in diesem mobilen Bereich bei.“

Weitere interessierte Schulen, Jugendeinrichtungen und Betriebe mit Lehrlingen werden herzlich eingeladen, sich bei der Energieregion Weiz-Gleisdorf für nähere Informationen zu melden.

 

© Muhr